Prof. Dr. med. Michael Bitzer

Stellv. Ärztlicher Direktor und Leitender Oberarzt

Prof. Bitzer ist stellvertretender Ärztlicher Direktor der Abteilung und leitet den Bereich gastrointestinale Onkologie. Facharzt, Schwerpunkts- und Zusatzbezeichungen von Prof. Bitzer sind Innere Medizin, Gastroenterologie, Internistische Intensivmedizin, Medikamentöse Tumortherapie, Infektiologie und Palliativmedizin.

Er studierte von 1987-1994 Medizin in Tübingen und Denver. Anschließend arbeitete er von 1994-1995 am Max-Planck-Institut für Biochemie, Martinsried, als Postdoktorand in der Abteilung für Virusforschung. Ab 1996 begann er seine klinische Ausbildung, seit 2004 ist er Oberarzt der Inneren Medizin I (Schwerpunkte: Gastroenterologie, Hepatologie, Infektionskrankheiten) und seit 2012 Leitender Oberarzt der Abteilung.

Klinisch wissenschaftlich ist ein aktueller Schwerpunkt das Thema Personalisierte Medizin. Die Integration neuartiger diagnostischer Möglichkeiten in den klinischen Alltag, u. a. über das sog. „Next Generation Sequencing“ erfol,gt dabei über das Molekulare Tumorboard des Klinikums. Er leitet mehrere Studien im Bereich gastrointestinale Tumore, einschließlich einer aktuell BMBF-geförderten Studie zu Leberkrebs, in der durch eine möglichst genaue Charakterisierung mit Bildgebung („image fingerprint“) und sog. „Next Generation sequencing“ durch Entschlüsselung der Erbsubstanz von Tumoren („molecular fingerprint“) neue Wege zur Therapie identifiziert werden sollen. Er ist Projektleiter im neu gegründeten Sonderforschungsbereich SFB/TR 209 zum Thema Lebertumore („Liver Cancer – New Mechanisms and therapeutic concepts in a solid tumor model“).

Seine wissenschaftlichen Leistungen wurden u. a. durch den Wissenschaftspreis der Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) ausgezeichnet. In der Medizinischen Fakultät ist Prof. Bitzer für den akademischen Mittelbau gewähltes Mitglied des Fakultätsrats, bei der Bezirksärztekammer Südwürttemberg ist er Mitglied des Ärztlichen Berufsgerichts sowie im Weiterbildungsausschuss für die Bereiche Innere Medizin und Gastroenterologie.