Prof. Dr. med Martin Götz

Leiter des Schwerpunkts CED und der Interdisziplinären Endoskopie

bitzer_michael_fullsize

Prof. Dr. med. Martin Götz studierte Medizin an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Ludwig-Maximilians-Universität München (Promotion bei Prof. M. Weiß). Nach Tätigkeit am Klinikum Großhadern (Innere Medizin und Gastroenterologie, Dir. Prof. G. Paumgartner) wurde er seit 2000 an der Universitätsmedizin Mainz (Innere Medizin und Gastroenterologie, Dir. Prof. PR. Galle) zum Internisten und Gastroenterologen weiter ausgebildet. In Mainz erfolgte die Habilitation über innovative endoskopische Verfahren. 2012 wurde Prof. Götz an das Universitätsklinikum Tübingen (Innere Medizin 1, Dir. Prof. N. Malek) berufen und mit der Leitung der Interdisziplinären Endoskopie sowie des Schwerpunkts chronisch entzündliche Darmerkrankungen beauftragt.

Schwerpunkt seiner klinischen Tätigkeit sind neben der Versorgung von Patienten mit allgemeinen gastroenterologischen Krankheitsbildern insbesondere alle diagnostischen und interventionellen Endoskopie-Verfahren sowie die Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen. Wissenschaftliche Schwerpunkte, die durch öffentliche Fördermittel und Preise unterstützt wurden, sind die morphologische, funktionelle und molekulare Bildgebung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts sowie die Bewertung und Übertragung neuer endoskopischer Verfahren in die klinische Patientenversorgung.

Professor Götz wirkt an folgenden aktuellen Leitlinien zu Endoskopie und Chronisch Entzündlichen Darmerkrankungen mit:

Martin Götz, Mario Anders, Erwin Biecker, Christian Bojarski, Georg Braun, Thorsten Brechmann, Alexander Dechêne, Matthias Dollinger, Meinrad Gawaz, Ralf Kiesslich, Dieter Schilling, Frank Tacke, Alexander Zipprich, Jonel Trebicka.

S2k-Leitlinie Gastrointestinale Blutung
Z Gastroenterol 2017; 55: 883–936

Alexander Meining, Werner Schmidbaur, Brigitte Schumacher, Thomas Toermer, Martin Keuchel, Peter Baltes, Ulrike Denzer,Martin Götz, Ralf Jakobs, Jochen Klaus, Gero Moog, Ulrich Rosien, Stefan von Delius, Till Wehrmann, Markus M. Lerch, Frank Lammert.

Neufassung der Terminologie in der gastroenterologischen Endoskopie – Ergebnis eines Konsensusprojekts der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen
Z Gastroenterol 2017;

Martin Götz, Georg Braun, Ralf Jakobs, Helmut Messmann, Eduard F. Stange, Markus M. Lerch für die Mitglieder der der DGVS Kommission

Positionspapier der DGVS zur endoskopischen Dekompression bei akutem Ileus
Z Gastroenterol 2017, im Druck

Annese V, Daperno M, Rutter MD, Amiot A, Bossuyt P, East J, Ferrante M, Götz M, Katsanos KH, Kießlich R, Jimenez IO, Repici A, Rosa B, Sebastian S, Kucharzik T, Eliakim R on behalf of ECCO.

European evidence based consensus for endoscopy in inflammatory bowel disease.
J Crohns Colitis, 2013, 7(12):982-1018

 

backlink-top-mediziner-2017

Diese Website speichert personenbezogene Daten. Diese Daten ermöglichen eine personalisierte Benutzererfahrung und ein Verfolgen Ihres Aufenthaltsortes (tracking) auf unserer Website im Einklang mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Wenn Sie sich entscheiden, zukünftiges tracking abzulehnen, wird in Ihrem Browser ein cookie (Lesezeichen) gesetzt, um diese Auswahl ein Jahr lang zu speichern. Ich stimme zu, Ich lehne ab
658