Tumorerkrankungen des Verdauungstrakts, Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenwege (CCC)

Gastroenterologisch – onkologische Ambulanz im CCC

Unsere Ambulanz betreut Patienten mit Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege, der Speiseröhre, des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse.
Schwerpunkte unserer Betreuung sind dabei:

  • Eine individuelle Therapieplanung unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Personalisierte Medizin (ZPM) und unserer Molekularen Tumorkonferenz (MTB).
  • Eine fundierte Zweitmeinung.
  • Ambulante und stationäre Tumortherapien gemeinsam mit unserer Tagesklinik (s.u.) und unseren Stationen am Universitätsklinikum.

Wir bemühen uns allen Tumorpatienten möglichst kurzfristig Termine anzubieten, so dass lange Wartezeiten vermieden werden.

Unsere Ambulanz ist Teil des Südwestdeutschen Tumorzentrum, Comprehensive Cancer Center (CCC) der Universitätsklinik Tübingen. Das CCC Tübingen-Stuttgart wird von der Deutschen Krebshilfe als onkologisches Spitzenzentrum gefördert.

Für die Ausarbeitung individueller Patientenempfehlungen findet dreimal pro Woche im Zentrum für Gastrointestinale Onkologie (ZGO) eine Tumorkonferenz mit allen beteiligten Fachrichtungen statt, um für jeden Patienten einen best möglichen individuellen Therapieplan zu erarbeiten.

Jede Tumorerkrankung hat Besonderheiten die bei der Therapiewahl sorgfältig berücksichtigt werden müssen. Die Charakterisierung von Tumoren durch neue Technologien wie z.B. die Untersuchung des Erbgutes von Tumorzellen, hat in den letzten Jahren das Verständnis von Tumorerkrankungen grundlegend verändert und bietet neue Ansatzpunkte, insbesondere wenn die üblicherweise angebotetenen Therapiemöglichkeiten ausgeschöpft sind. Das Universitätsklinikum organisiert daher in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Personalisierte Medizin regelmäßig eine Molekulare Tumorkonferenz (Molekulares Tumorboard, MTB), in der unter Experten unterschiedlichster Fachdisziplinen diese komplexen Befunde diskutiert und möglichst passgenaue Therapiestrategien erarbeitet werden.

Leitung

Prof. Dr. med. Michael Bitzer

Prof. Dr. med. Michael Bitzer

Stellv. Ärztlicher Direktor und Leitender Oberarzt

Zum Profil

Stellvertretung

Ärztliches Team unserer Ambulanz und Tagesklinik

Stephan Spahn

Veit Scheble

Verena May

Alessandra Sonanini

Bariya Bajwa

Anmeldung

Klinische Studien

Neben der Entwicklung individueller Therapiepläne bieten wir auch die Teilnahme an klinischen Studien an. Über Studien entstehen häufig Möglichkieten einzelnen Patienten attraktive neue Therapieverfahren anzubieten, die noch nicht für alle betroffenen Patienten zur Verfügung stehen. Wir beraten Sie in diesem Zusammenhang gerne, ob für Ihre Situation solche Möglichkeiten bestehen. Für grundsätzliche Informationen zum Thema klinische Studien stellt die Deutsche Krebshilfe einen Patientenratgeber zur Vefügung, für konkrete Studienprojekte zu ihrer Erkrankung informieren wir Sie gerne in einem Einzelgespräch in unserer Sprechstunde.

Psychologische Hilfestellung für Patienten und deren Angehörigen

Neben der Behandlung der organischen Erkrankung gehört zur allumfassenden Betreuung auch die psychologische Hilfestellung für Patienten und deren Angehörigen, welche in Kooperation mit dem Psychoonkologischen Dienst (POD) des Universitätsklinikums Tübingen bereitgestellt wird. Hier können direkt Termine vereinbart werden oder wir stellen auch gerne den Kontakt zu unseren Kollegen vom POD her.

Anmeldung bei der zentralen Patientenaufnahme

Bei Ankunft bitten wir Sie, sich bei der zentralen Patientenaufnahme gegenüber der Pforte anzumelden. Unsere Mitarbeiter werden Ihnen gerne den Weg beschreiben.

Bitte bringen Sie zu jedem Termin Ihre Versichertenkarte sowie einen Einweisungsschein mit.

Bei Erstvorstellungen ist es wichtig, dass Sie alle relevanten Unterlagen (z.B. Laborbefunde, Röntgenbilder nach Möglichkeit auf elektronischem Datenträger, Arztbriefe etc.) mitbringen, so dass wir uns ein umfassdendes Bild für die Beratung und ggf. Planung weiterer Schritte machen können