Station 66 Infektiologie

Auf unserer Infektionsstation werden im Schwerpunkt Patienten mit akuten und chronischen Infektionserkrankungen behandelt. Die Ausstattung der Infektionsstation umfasst 10 Einzelzimmer mit Schleusen, so dass eine Isolation von Patienten mit Erkrankungen wie z. B. Tuberkulose, die als Tröpfcheninfektion übertragenwerden können, oder Norovirus-Infektionen gewährleistet werden kann.

Weitere Aufgaben der Infektionsstation umfassen die Isolation und Behandlung von Patienten mit multiresistenten bakteriellen Erregern. Eine spezielle ärztliche Expertise besteht bei der Diagnostik und Therapie von Patienten mit einer HIV-Infektion, pulmonaler und extrapulmonaler Tuberkulose sowie bei fieberhaften Erkrankungen unklarer Ursache (FUO).

Das Pflegepersonal ist im Umgang mit Isolationsmaßnahmen in besonderer Weise geschult.

Patienten mit den oben genannten Problemen werden auf der Station 66I behandelt. Je nach Belegung der Abteilung werden aber regelmäßig auch nicht infektiöse Patienten in den Einzelzimmern der Station untergebracht. Wegen der besonderen technischen Ausstattung der Station und Schulung des Personals besteht kein erhöhtes Infektionsrisiko für diese Patienten.

Oberärztliche Leitung

Stationäre Anmeldung

Diese Website speichert personenbezogene Daten. Diese Daten ermöglichen eine personalisierte Benutzererfahrung und ein Verfolgen Ihres Aufenthaltsortes (tracking) auf unserer Website im Einklang mit der Europäischen Datenschutzgrundverordnung. Wenn Sie sich entscheiden, zukünftiges tracking abzulehnen, wird in Ihrem Browser ein cookie (Lesezeichen) gesetzt, um diese Auswahl ein Jahr lang zu speichern. Ich stimme zu, Ich lehne ab
720