Onkologie  Onkologie

Schwerpunkte

im Folgenden eine Übersicht über die Tumorerkrankungen, die in unserer Abteilung behandelt werden.

Tumorerkrankungen des Verdauungstrakts, der Leber und der Gallenwege

Unsere Ambulanz betreut Patienten mit Tumorerkrankungen der Leber und Gallenwege, der Speiseröhre, des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse.

Wir bieten kurzfristig zu vereinbarende Beratungsgespräche, eine fundierte Zweitmeinung, Untersuchungen und Aufklärung vor Therapiebeginn, Therapieplanungen unter Berücksichtigung neuester Erkenntnisse in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Personalisierte Medizin, medikamentöse Tumortherapie und Verlaufskontrollen an. Ambulante Chemotherapien werden gemeinsam mit unserer Tagesklinik (s.u.) durchgeführt.

Individueller Therapieplan durch kompetentes Team am Uniklinikum

Ziel ist es unter Einbindung aller notwendigen Experten der Universitätsklinik für jeden Patienten einen individuellen Therapieplan zu erstellen. Dies schliesst insbesondere auch die Möglichkeit der Teilnahme an klinischen Studien mit ein. Hierfür halten wir mehrmals wöchentlich interdisziplinäre Tumorkonferenzen mit allen beteiligten klinischen Partnern ab. Darüber hinaus bieten wir die Besprechung neuartiger diagnostischer Ergebnisse aus z.B. der Entschlüsselung des Erbgutes von Tumoren (Tumorsequenzierung) in unserem Molekularen Tumorboard (MTB) an. (siehe unten)

Sie möchten einen Termin bei uns vereinbaren?

In der CCC Ambulanz können ambulante Patienten eine Erstvorstellung erhalten, eine Zweitmeinung einholen oder bei Erstdiagnose mit Krebs die diagnostische Aufarbeitung und Planung Therapie in Angriff nehmen.

In unserer onkologischen Tagesklinik können Patienten unter Tumortherapie (Chemotherapie) betreut werden. In der Regel erfolgen hier ebenfalls ambulante Vorstellungen.

Unter folgendem Link finden Sie eine Überischt, über die bei uns angebotenen Studien.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Michael Bitzer
Leitender Oberarzt | Bereichsleitung Onkologie

Zum Profil

Anmeldung

Interdisziplinäres Tumorboard (ZGO)

zgo_logo_90x90Das Zentrum für Gastrointestinale Onkologie ermöglicht den beteiligten Fachspezialisten einen fächerübergreifenden Austausch beispielsweise über interdisziplinär besetzte Tumorkonferenzen. Diagnose und Therapie folgen einheitlichen Standards.

Die Veranstaltung regelmäßiger Fortbildungen für Ärzte, wissenschaftliche Mitarbeiter, Pflegepersonal und Patientenseminare wie auch die Beratung bei auswärtigen Anfragen gehören ebenfalls zu den Aufgaben des ZGO, das im Jahr 2000 unter dem Dach des Tumorzentrums Tübingen gegründet wurde.

Molekulares Tumorboard (MTB)

mtb_ukt-farben_ym2Das MTB ist ein Expertengremium der Universität in welchem Ärzte und Wissenschaftler basierend auf der Analyse der Erbsubstanz von Tumoren ein sogenanntes molekular ausgerichtetes und passgenaues individuelles Therapiekonzept für jeden Patienten erarbeiten. Die Zusammensetzung des MTB umfasst neben den behandelnden Ärzten auch immer Experten aus molekularerdiagnostischen Fachdisziplinen (z.B. Molekularpathologie, Molekularbiologie, Genetik, Bioinformatik, Systembiologie u.a.), die für die Analyse und Interpretation der vorhandenen Daten mit dem Ziel einer individuellen Therapieentscheidung benötigt werden.

Personalisierte Medizin (ZPM)

csm_logo_zpm_4c_d353924048Der Begriff „Personalisierte Medizin“ wird seit einigen Jahren verwendet, um einen Paradigmenwandel in der Medizin zu beschreiben, der das Ziel hat, durch eine verbesserte Diagnose von Erkrankungen zu zielgerichteteren, nebenwirkungsarmen Therapien zu gelangen.Somit verbindet sich mit dem Begriff der Personalisierte Medizin auch die Hoffnung auf die Entwicklung neuer Therapien für bislang unbehandelbare komplexe Erkrankungen wie Krebs, Demenz, kardiovaskuläre Erkrankungen und viele andere.

Das Ziel der PM ist es für jeden Menschen die passende Therapie zum bestmöglichen Zeitpunkt mit der optimalen Dosierung zu finden.