darmtrakt  Darmtrakt

Schwerpunkte

Im Bereich der Darmerkrankungen möchten wir unsere Schwerpunkte kurz für Sie zusammenfassen:

  • Wir gehören zu den führenden deutschen und internationalen Zentren in der ärztlichen Versorgung von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Auf diesem Gebiet bieten wir neben Beratung und Diagnostik verschiedene ambulante und stationäre Therapiemöglichkeiten. Neben einer stationären Behandlung bieten wir in vielen Fällen eine umfassende Beratung und ambulante Mitbetreuung in Kooperation mit unseren niedergelassenen Kollegen an.  Die Beratung erfolgt hier über die gastroenterologische Ambulanz . Stationär zu behandelnde Patienten werden über die Station 66 versorgt. Interventionen können ambulant und oder stationär in der Endoskopie erfolgen.
  • Ein weiterer Schwerpunkt ist die hochspezialisierte Behandlung aller Stadien von gutartigen wie bösartigen Darmtumoren. Die Behandlung erfolgt in Absprache mit verschiedenen Fachdisziplinen und nach Entscheidung eines interdisziplinären Tumorboards. Tumorerkrankungen des Dünn- und Dickdarms werden in unser CCC-Ambulanz evaluiert, je nach Dignität der Erkrankung erfolgt die weitere Behandlung über die gastroenterologische Ambulanz bei gutartigen Tumorerkrankungen und bei bösartigen Tumorerkrankungen über unsere CCC-Ambulanz und die Gastroenterologisch-onkologische Tagesklinik. Stationär zu behandelnde Patienten werden über die Station 66 versorgt.
  • Wir sind Studienzentrum und unsere Patienten haben dadurch die Möglichkeit, wenn etablierte Therapien nicht mehr oder nur unzureichend helfen, an verschiedenen Arzeneimittelstudien teilzunehmen. Dadurch haben wir in vielen Fällen auch Therapieangebote in manchmal ausweglos erscheinenden Situationen. Der Einschluss in Studien erfolgt nach gewissenhafter Prüfung der Ein und Ausschlusskriterien und nach strengen Kriterien. Einen Überblick über laufende Studien erhalten Sie hier.
  • In vielen Fällen erfordert die Behandlung eine genaue Abwägung -insbesondere für die Frage -ob und wann eine chirurgische Intervention die bessere Alternative sein kann. Das Interdisziplinäre Vorgehen in Zusammenarbeit mit der Abteilung für Allgemeine Chirurgie ist uns deshalb besonders wichtig. Wir besprechen unsere Patienten regelmäßig mit den Kollegen der anderen Fachabteilungen um immer die beste Form der Therapie anbieten zu können.
  • Im Bereich von Malabsorptionsstörungen bieten wir eine Beratung ob es Alternativen zur künstlichen Ernährung geben kann. Diese modernen Therapien bieten neue Möglichkeiten, die Flexibilität und Lebensqualität erheblich zu verbessern.
  • Im Bereich der Grundlagenforschung haben wir maßgeblich zu neuen Konzepten im Verständnis von chronisch entzündlichen Darmerkrankungen beigetragen. Diese Ergebnisse versuchen wir in neue innovative Therapien umzusetzen. Wir arbeiten insbesondere an Konzepten die Therapie in Zukunft individueller als bisher anzupassen und haben in diesem Zusammenhang eine enge Kooperation mit dem Zentrum für personalisiere Medizin.

Ansprechpartner

Prof. Dr. med. Jan Wehkamp
Stellv. Leiter Schwerpunkt CED, Heisenberg-Professur für Angeborene Immunität in Entzündung und Infektion

Zum Profil

Anmeldung